KDS Plakat 2 (640x425)

Der Chorleiter

Unser Chorleiter Dr. Franz Josef Isak

Mag. Dr. Franz Josef Isak wurde am 5. 3. 1973 in Klagenfurt (Kärnten, Österreich) geboren.

Er besuchte die Volksschule in Haimburg, das Gymnasium Völkermarkt (Unterstufe) und das Abend-Gymnasium in Klagenfurt. Parallel zur Volksschule und dem Gymnasium genoss er Privatmusikunterricht und Musikunterricht am Kärntner Landeskonservatorium – Akkordeon bei Leo Murer, Klavier bei Prof. Mag. Elisabeth Fheodoroff und Orgel bei Prof. Klaus Kuchling.
Nach der Matura Studium und Abschluss an der Universität Klagenfurt. Fakultät für Kulturwissenschaften in den Fächern Philosophie und Psychologie (Philosophie und Grundlagen der Psychologie und der psychosozialen Praxis – Diplomarbeit bei Ao. Univ.-Prof. Dr. Manfred Moser), weiters Doktoratsstudium der Philosophie in den Fächern Geschichtsphilosophie und Ästhetik (Dissertation bei Ao. Uni.-Prof. Dr. Manfred Moser und Ao. Univ.-Prof. Dr. Christoph Šubik). Parallel zum Studium an der Universität Klagenfurt gab es am Kärntner Landeskonservatorium eine intensive Beschäftigung mit der Kirchenmusik (Schwerpunkt Orgel, Chor- und Ensembleleitung). Franz Josef Isak ist Absolvent von Sonderlehrgang „Chorleitung“ am Kärntner Landeskonservatorium und Chorakademie Kärnten (Ltg. Dir. Mag. Roland Streiner), weiters hatte er Gesangsunterricht bei Dir. Roland Streiner und Prof. Gabriel Lipuš.

Er besuchte Meisterkurse unter anderem bei Marco Beasley (alte Musik), Guido Morini (alte Musik), Prof. Peter Planyavsky (Orgel), Prof. Almut Rößler (Orgel) und Kammersänger Prof. Mag. Helmut Wildhaber (Sologesang).

Seit 1998 ist Franz Josef Isak als Sozialpädagoge und Besuchsbegleiter (psychologische Betreuung von Minderjährigen) bei LSB-Netzwerk, Jugend- und Sozialbetreuungsgesellschaft und ab Herbst 2012 auch als Kirchenmusiker (Organist, Kirchenchor und -orchesterleiter) an der Stadtpfarre St. Magdalena in Völkermarkt tätig.

Jahrelange war er als Dirigent von verschiedenen Chören und Orchestern insbesondere im Raum Unterkärnten, sowie als Sänger und Solist bei StudioVokal Kärnten (Ltg. Roland Streiner) aktiv. Konzerte als Organist und Chorleiter führten ihn auch ins Ausland, unter anderem nach Slowenien, Schweiz usw. Er ist zur Zeit musikalischer Leiter des Kärntner Doppelsextetts, des Vokalensembles Kärnten, welches er schon während seines Studiums gründete, Initiator und Künstlerischer Leiter des VokalForums Unterkärnten, und war Organisator bzw. Dirigent von verschiedenen anderen kulturellen Produktionen wie z.B.: Burgherbst auf der Heunburg, MozartProjekt zum Mozartjahr 2006 sowie Schubert–MendelssohnProjekt 2008 in Völkermarkt im Zusammenarbeit mit dem Kärntner Bildungswerk und der MusikschuleVölkermarkt (Ltg. Karl Schager). Immer wieder engagierte er sich auch in verschiedenen Gremien wie dem der Chorakademie Kärnten und des Musikausschusses Unterland des Kärntner Sängerbundes.

 

Der Chor aus Kärnten